Was tun, wenn ein Baum aufs Haus gefallen ist? Fünf Tipps bei Sturmschäden

Lothar, Ela, Vivian und Wiebke – sie alle haben in Deutschland für mächtiges Aufsehen gesorgt und so manchen Baum entwurzelt. Das sind nicht die stärksten Deutschen, sondern Stürme und Orkane, die immer wieder die Bundesrepublik heimsuchen. Doch auch die Auswirkungen von kleineren Stürmen können bereits unerfreulich sein. Wird das Dach eines Einfamilienhauses abgedeckt oder schwer beschädigt oder verursacht ein Orkantief Schäden am Auto, kann es für die Besitzer schnell teuer werden. Was Ihr tun müsst, wenn ein Baum auf Euer Haus stürzt und wie Ihr Euch vor den finanziellen Folgen von Unwetterschäden schützt – die fünf wichtigsten Tipps bei Sturmschäden.

amv_blog_bilder_sturmschaden_1400

Wenn der Sturm Ziegel vom Dach geweht hat oder gar ein Baum aufs Haus gestürzt ist, greift in der Regel die Wohngebäudeversicherung. Als Sturm gilt dabei Wind ab Windstärke 8 (stürmischer Wind). Worauf bei einer Wohngebäudeversicherung zu achten ist und was diese abdeckt, erklärt Stefan Köhlbach, Experte bei der AachenMünchener Versicherung.

„Beim Abschluss einer Wohngebäudeversicherung sollten Sie darauf achten, dass auch Nebengebäude wie Garagen, Carports und Gartenhäuschen mitversichert sind“, erklärt Stefan Köhlbach.

Wenn Regen durch ein vom Sturm beschädigtes Dach in den Innenraum eindringt und Gebäudebestandteile beschädigt werden, übernimmt die Gebäudeversicherung den Schaden. Kommen Schränke, Tische, Stühle oder andere Einrichtungsgegenstände zu Schaden, ist die Hausratversicherung zuständig.

Lass Dein Dach regelmäßig von einem Dachdecker überprüfen und gegebenenfalls reparieren.

Es ist die Horrorvorstellung eines jeden Hausbesitzers: Ein Dachziegel fällt herunter und verletzt Passanten. Wenn der Betroffene ins Krankenhaus muss und Schadenersatz fordert, kann das schnell unerfreulich und vor allem teuer werden. Hauseigentümer brauchen deshalb unbedingt eine Haftpflichtversicherung. Vermieter und Eigentümer eines Mehrfamilienhauses müssen meist eine separate Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung abschließen.

Doch nicht nur beim Haus kann ein Sturm verheerende Schäden verursachen: Wenn ein morscher Baum auf Deinen Wagen gefallen ist und diesen beschädigt hat, muss zuerst geprüft werden, ob der Baumbesitzer haftbar gemacht werden kann. Für alle Baumbesitzer gilt deshalb: Vor Sturmperioden Bäume überprüfen und gegebenenfalls morsche Äste entfernen.