Schule erfolgreich beendet – und was kommt jetzt? Tipps für den Berufseinstieg

Johanna hat vor einem Jahr ihr Abitur gemacht. Seitdem jobbt sie in einem Jeans-Store – nicht, weil es ihr besonderen Spaß macht. Die 19-Jährige weiß einfach nicht, welchen Beruf sie ergreifen soll. Ähnlich wie der Hamburgerin geht es vielen Schulabgängern. Ist der Abschluss in der Tasche, stellt sich die Frage: Und nun? Hier findest Du Tipps, die Dir beim Einstieg ins Berufsleben helfen.

Model, Game Designer oder Mechatroniker? Entdecke dein Talent!
Lieber etwas mit Menschen oder doch mit Tieren? Etwas Handwerkliches oder wissenschaftliche Forschung? Die Auswahl an Berufen ist größer denn je. Für alle, die nicht wissen, welche Laufbahn sie einschlagen sollen, gilt: Erforsche Dein Talent und Deine Stärken. Kannst Du Dich gut in andere hineinversetzen? Liebst Du es, selbstständig zu arbeiten oder eher im Team? Kannst Du andere überzeugen? Bist Du ein aufmerksamer Zuhörer? Wenn Du deine persönlichen Stärken kennst, kannst Du die Berufsfelder, die für Dich in Frage kommen, sehr viel besser eingrenzen. Mehr dazu auf www.planet-beruf.de

Job-Messen geben vielseitige Einblicke
Einen guten Überblick über mögliche Berufe geben auch Messen rund um Ausbildung und Studium. Hier informieren Unternehmen und Hochschulen über ihre speziellen Leistungen. Diese Messen finden regelmäßig in größeren Städten statt. Dazu kommen Veranstaltungen zu Sprachreisen, Praktika oder Work & Travel. Nähere Informationen gibt es unter www.messen.de.

Praktikum: Perfekter Einblick ins Berufsleben
Wenn Du Deinen potenziellen Traumberuf entdeckt hast, folgt der Praxistest. In einem mehrwöchigen Praktikum findest Du schnell heraus, ob der Job Dir wirklich liegt. Falls mehrere Berufe in Frage kommen, kannst Du im Praktikum schnell feststellen, welcher der richtige ist. Oder soll es vielleicht die Akademikerlaufbahn sein? Dann hilft ein Schnupperstudium weiter, das die meisten Universitäten inzwischen anbieten. Mehr dazu auf www.hochschulkompass.de.

Bewerbung: Die persönliche Visitenkarte
Ob Ausbildung oder Berufseinstieg nach dem Studium, die Eintrittskarte in den Traumjob sind Bewerbungsmappe und Vorstellungsgespräch. Es lohnt sich, hierfür etwas Zeit zu investieren, denn der erste Eindruck zählt – und dafür bekommt man bekanntlich keine zweite Chance. Hilfe bei der Bewerbung gibt es auf zahlreichen Internetseiten, bei der Bundesagentur für Arbeit und im Rahmen von Job-Coachings.

An die Zukunft denken
Ist der perfekte Beruf gefunden, freut man sich natürlich auf das erste Gehalt. Endlich nach Herzenslust shoppen, fürs erste eigene Auto sparen oder die eigene Wohnung einrichten – die Wunschliste ist meistens lang. Kaum jemand denkt bereits beim Einstieg ins das Berufsleben an die Rente. Doch genau das sollte man tun! Denn wer schon früh ans Alter denkt, profitiert mehrfach. Mit YOUNG & LIFE, dem Vermögensaufbau & Sicherheitsplan für junge Leute kannst Du Dich gegen Risiken absichern und gleichzeitig Vermögen aufbauen. Diese private Rentenversicherung enthält vier Absicherungskomponenten – zunächst einmal ist Deine Arbeitskraft gut abgesichert, dazu kommen Pflegeleistungen im Alter, Unterstützung bei schweren Krankheiten sowie die spätere Vorsorge für Hinterbliebene. Parallel wird dein Vermögen aufgebaut – wie, kannst du selbst entscheiden und jederzeit ändern. Es kommt aber noch besser: Unter 30-Jährige erhalten bis zu 15 Prozent Bonus auf die Leistungen der Risikoabsicherung. Das heißt: 100 Prozent absichern, aber nur rund 85 Prozent zahlen. Wer über 30 Jahre alt ist, bekommt zehn Bonus. Außerdem gibt es einen Extra-Bonus von fünf Prozent für alle, die sich zusätzlich für YOUNG & HOME oder der VERMÖGENSSICHERUNGSPOLICE der AachenMünchener entscheiden. An die Zukunft zu denken, lohnt sich also mehrfach!